Samstag, 23. Dezember 2017

[Samstagstee] mit Netzfunden

Prost! Das Weihnachtswochenende beginnt mit einer großen Tasse Tee. Ich bevorzuge ja kleine Eimer.
Hallo ihr Lieben!

Bei mir ist nach wie vor keine Weihnachtsstimmung aufgekommen. Das ist aber jedes Jahr so, daher versetzt es mich nicht allzu sehr in Aufregung. Ich freu mich einfach auf Feiertage, die ich nicht zuletzt nutzen werde, um Zeugs für Berlin zu packen (und mir zu überlegen, was ich eigentlich in den nächsten Wochen noch unbedingt hier in Stuttgart brauche...). Die Zeit rast momentan noch schneller als gewöhnlich, bei den ersten Kolleginnen stelle ich fest, dass ich sie dank Weihnachtsurlaub nur noch wenige Tage zu Gesicht bekommen werde - erster Wehmut macht sich momenteweise breit. Gleichzeitig gibt es noch so viel zu tun und zu organisieren und so viele vorfreudige Gedanken über die Neuwohnungseinrichtung, dass ich emotional ganz durcheinandergewirbelt bin.

Obwohl diese Woche gefühlt in dreifacher Geschwindigkeit an mir vorüber gesaust ist, habe ich trotzdem ein paar gute Sachen im Internet gefunden. Gerührt hat mich heute Morgen dieses achtminütige Video über Transgender-Kinder und ihre Eltern, die über Ängste und Konflikte, aber auch über Liebe und Akzeptanz sprechen.

In der Weihnachtsepisode des Lila Podcasts sprechen Katrin Rönicke und Julia Korbik über deren neues Buch "Oh, Simone! Warum wie Beauvoir wiederentdecken sollten". "Ich liebe das Leben so sehr und verabscheue den Gedanken, eines Tages sterben zu müssen. Und außerdem bin ich schrecklich gierig; ich möchte vom Leben alles, ich möchte eine Frau, aber auch ein Mann sein, viele Freunde haben und allein sein, viel arbeiten und gute Bücher schreiben, aber auch reisen und mich vergnügen, egostisch und nicht egoistisch sein...", liest Katrin Rönicke vor und ich bin hin und weg. Ich liebe es ja, Menschen dabei zuzuhören, wie sie begeistert von einem Thema sprechen. Dank Julia Korbiks Begeisterung ist ihr Buch direkt auf meinen Lesewunschzettel gewandert, wo auch schon "Stand Up. Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene" steht. Wem das auch so geht, für den gibt's in der Podcast-Episode auch noch eine Verlosung des Buchs.

Auf http://www.nichts-gegen-juden.de/ finden sich Argumente und Diskussionshilfen gegen antisemitische Aussagen, darunter den Klassiker "Man darf ja nichts sagen, sonst ist man gleich Antisemit." Ich finde solche Sammlungen immer extrem hilfreich, weil ich in solchen Diskussionen gerade online gerne nochmal irgendwo nachschauen gehen würde. Am liebsten hätte ich solche Sammlungen auch noch für Fremdenhass, Antifeminismus und diverse andere Formen von menschengruppenbezogenem Hass. Wenn mal wieder der Kopf brennt und ich um vollständige, grammatikalisch korrekte und argumentativ vollwertige Sätze kämpfe.


Da Weihnachten traditionell einen Anstieg in Sachen häuslicher Gewalt zu verzeichnen hat, hat die *innenAnsicht hier eine Liste zusammengestellt, wohin sich Betroffene im Notfall wenden können. Kann man gar nicht oft genug anbringen, finde ich.

Zu Andreas ganz und gar friedlicher Plauschrunde setze ich mich jetzt dazu und gucke, wie es euch in dieser Woche so ergangen ist.



Ich wünsche euch allen - ob ihr feiert oder nicht - friedliche und entspannte Feiertage!

Kommentare:

  1. Mir geht es ein bisschen ähnlich. So richtig Weihnachtsstimmung habe ich auch nicht. Aber dennoch, wenn ich dann morgen Abend mit meinen Eltern zusammen sitze, ist es dann doch wieder anders als sonst.
    Dann sichte mal deine Sachen für Berlin. Viel Erfolg!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich hoffe, du hattest schöne Stunden mit deinen Eltern.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  2. Ich wünsche dir frohe und entspannte Festtage.
    Da wir im Februar unser Ladengeschäft vergrössern bin ich auch gedanklich am Einrichten;-)
    Ja, die Krone ist aus einer Büchse, habe ich von meiner Nachbarin bekommen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Vielleicht muss ich die Krone irgendwann nachbasteln.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  3. Toll, welche Funde du jeweils aus den Tiefen des Netzes fischst! Über die Festtage bin ich ziemlich viel zum Nähen gekommen und da hat mich der Lila Podcast ganz vorzüglich unterhalten und inspiriert. Das Buch "Oh, Simone!" wird wirklich auf fantastische Art und Weise besprochen, somit ist es auch auf meine gedankliche To-Read Liste gewandert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich unheimlich!

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß!

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Bitte nicht wundern, wenn es ein wenig dauert, bis der Kommentar sichtbar wird: Ich moderiere und beantworte jeden einzelnen, um Spam auszuschließen und nichts zu verpassen.