Samstag, 24. Juni 2017

[Samstagstee] mit bunten Netzfunden

Archivbild again, ich war diese Woche unterwegs - leider ohne Kamera.
Diese Woche war ich fortbildungsbedingt in Kulmbach, einem fränkischen Städtchen in der Nähe von Bayreuth. Die letzten fünf Tage waren richtig intensiv, ich habe ganz viel gelernt und hoffe, dass mich das alles auch längerfristig weiterbringt. Zu kurz gekommen ist dabei leider das Erkunden der Stadt - außerhalb der Biergärten, Dönerbuden und Restaurants, die ich so in Mittagspausen und an Feierabenden aufgesucht habe. Schade, denn die durch Renaissance und Barock geprägte Innenstadt ist wirklich hübsch und die Plassenburg scheint zumindest von dort aus tatsächlich einen Spaziergang wert zu sein!

Statt spazieren zu gehen, habe ich die viel zu warmen Abende zumindest teilweise im Internet verbracht und dabei einiges aufgestöbert, was ich gerne mit euch teilen möchte und zu diesem Zwecke zu Andrea schubse.

Erinnert ihr euch noch an meine Begeisterung über die kleine Google-Doodle-Maus zum Frühlingsanfang, mit den putzigen Stickereien in ihrer Wohnhöhle? Hier hatte ich darüber geschrieben. Und konnte mich am Mittwoch über eine Fortsetzung freuen: Es gab nämlich auch ein Doodle zum Sommeranfang

So niedlich! Die Google-Doodle-Sommermaus.

Karin von Grüner Nähen - Bunter Leben startet in der nächsten Woche eine Linkparty zum CSD, dem Christopher-Street-Day. Diesen Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag wird überall auf der Welt genutzt, um für Gleichberechtigung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transpersonen und Intersexuellen zu demonstrieren - für Vielfalt, Toleranz und eine bunte Welt. Deswegen wird es bunt bei Karin - und ich darf am 20. Juli mit einem bereits geplanten Post als Parade-Bloggerin mit dabei sein. Wer euch noch mit ganz viel Farbe erfreuen wird, findet ihr hier heraus.

Auch mit dem nächsten Fund bleibe ich beim Thema: In seiner aktuellen Reihe "Extreme(ly Queer) Muslims" führt Dylan Marron Interviews mit Muslimen, die schwul, lesbisch oder transgender sind - um mit dem Vorurteil aufzuräumen, es handle sich dabei um einen unüberwindbaren Gegensatz. Die Teenvogue hat dafür lobende Worte gefunden und auch mir haben die drei bisherigen Episoden gut gefallen. Wer neugierig geworden ist, kann hier das erste Interview anschauen - oder in Dylan Marrons Youtube-Kanal nach weiteren Videos Ausschau halten.


Danach habe ich noch was Fieses im Kontrast: In der Online-Ausgabe der WAZ wurde am Mittwoch ein Artikel über eine geleakte WhatsApp-Unterhaltung der AfD in Sachsen-Anhalt erschienen, in der unter anderem ein Polizist "Säuberungen" in den Medien nach der "Machtübernahme" fordert. „Unschön gerade im Wahljahr, dass das veröffentlicht worden ist“, wird AfD-Landtagsabgeordneter und Bundestagskandidat Andreas Mrosek aus Dessau im Artikel zitiert. Dass das geleakt wurde, ist nicht mein Problem mit diesen Chat-Nachrichten, echt nicht.

Damit ich euch nicht mit sowas ins Wochenende entlasse, hier noch eine Idee, wie man die Welt vielleicht zu einem freundlicheren Ort machen könnte: Die HNO-Klinik in Hannover sucht  Menschen, die Lust haben, kleine Häkelschnecken zu fertigen. Die sind als Geschenk gedacht für Kinder, die ein Cochlea-Implantat bekommen. Mehr Infos und einen Link zum Anleitungs-PDF findet ihr hier.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. Genießt es, was auch immer ihr tut!

Kommentare:

  1. Am furchterrregendsten fand ich die Formulierung "Erweiterung der Außengrenzen" bei diesem Leak....
    Schade, dass ich nicht gerne häkle, die sehen ja freundlich aus. Und einen Post zur Aktion von Karin habe ich auch schon vorbereitet...
    Dir ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die "Erweiterung der Außengrenzen" ist auch ein Punkt, bei dem man das Gruseln bekommt... Bei diesem Leak liegt einfach ganz, ganz viel im Argen.
      Dir auch ein wunderschönes Wochenende, liebe Astrid!
      Sabrina

      Löschen
  2. Na dann brauchst Du das Wochenende zum erholen. Es ist immer schadeten man in einer tollen Stadt ist, und nicht die Zeit hat sie zu erkunden. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, allerdings stehen dieses Wochenende zwei größere Aufgaben für die Fortbildung an, die ich morgen früh einreichen muss. Erholung findet also nur so halbwegs statt.^^
      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  3. Die extremely queer muslims sind super, ein interessanter Einblick in eine ganz andere Kultur! Danke dafür! Und auch wenn bunt nicht so meins ist, schaue ich mal ob trotzdem zur CSD Blogparade beitragen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gerne!
      Ja, so ein buntes DIY geht ja auch so ein bisschen aus meiner Comfort Zone raus. Deswegen ändert sich der diesbezügliche Plan da auch immer wieder. :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Wieder einige interessante Links. Über die Schnecken, denke ich mal nach.
    Schöne Woche,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wünsche ich dir auch, liebe Andrea!

      Löschen
  5. Da habe ich ja gleich ein paar Links, mit denen ich in die neue Woche starten kann. Die Idee mit den Schnecken finde ich toll! Ich muss mal wieder meine Häkelnadel rauskramen und gucken, ob ich das überhaupt noch kann. Nähen wäre einfach.
    Aber unterstützenswert ist die Idee auf jeden Fall.
    Dass man einer Stadt nicht näher kommt, obwohl man sich aus Gründen der Fortbildung dort öfters aufhält, kenne ich auch gleich bei zwei Städten. Jeweils drei Jahre lang an vielen Wochenenden aufgesucht, aber nie mal richtig angeschaut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja erleichtert, dass ich wenigstens nicht die Einzige mit diesem Problem bin. :)

      Viele liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  6. Es gibt eine Zeit zum Fortbilden/geschäftlichen Dort-Sein und eine Zeit zum Urlaub machen, so erlebe ich das zumindest meistens. Auch letztes Wochenende in Berlin. War schön, von der Stadt habe ich wenig gesehen, aber das war ja auch nicht der Hauptsinn meines Dort-Seins. Ich mag deine Samstags-Tees so gern, das ist immer inspirierend! Bei der Blogparade zum CSD bin ich auch dabei, darauf freu ich mich schon. Muss es noch ein bisschen mehr bewerben. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, das sind halt wirklich zwei unterschiedliche Sachen. Und die Städte laufen einem ja normalerweise auch nicht weg. :)

      Danke für dein Lob, darüber freue ich mich sehr!

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)