Samstag, 18. Februar 2017

[Samstagstee] mit Freunden

Noch schnell eine Tasse Tee, bevor das Wochenende richtig losgeht. // But first, tea.
Samstagstee mit Spongebob und seinem Kumpel Patrick, um genau zu sein. Die Tasse verdanke ich meiner späten Teenagerjahre, als mein Humor noch ein bisschen infantiler war als heute. Der Phase verdanke ich auch einen Ohrwurm, der immer wieder ausgegraben wird, wenn meine Beste und ich zusammensitzen. Irgendeine fängt immer an, laut und falsch zu singen - und die andere macht mit.

F steht für Freunde, die was unternehmen...

Nicht mit der Besten, aber immerhin mit tollen Arbeitskollegen treffe ich mich gleich zum Brunchen und möchte danach einen entzückenden kleinen Handarbeitsladen besuchen und pinkes Garn besorgen. Dieses Wochenende soll nämlich komplett im Zeichen des Werkelns stehen, weil ich unter der Woche zu gar nichs gekommen bin. Neben mir liegt eine Stickerei, die sehnsüchtig auf Materialnachschub wartet; das Schnittmuster für ein Flapperdress wispert mir zu, dass ein Probeteil fällig werde und aus dem Nebenzimmer krakeelt ein Patchworktop, dass es nun wirklich bereit für seine Vermählung mit einem Vlies sei. Würde ich genauer nachsehen, fänden sich sicherlich noch einige Projekte mehr, die gerne ihren Teil zu meinem Wochenende beitragen würden - ich gehöre nämlich (leider?) zu den Werkelnden, die Projekte noch lieber anfangen als fertigstellen.

Zu welcher Gruppe gehört ihr? Team "Ich ziehe dieses Projekt jetzt durch, bis es fertig ist und lasse mich durch nichts ablenken" oder doch eher Team "Dieses Projekt macht gerade wirklich Spaß und... oh! Das ist aber auch eine tolle Idee"? 

In den sieben Sachen werdet ihr morgen nachlesen können, ob ich einfach etwas ganz neues angefangen oder tatsächlich etwas älteres vollendet oder wenigstens fortgeführt haben werde. Vorher verschwinde ich aber mit knurrendem Magen zum Brunch - und lese mir danach bei Andrea durch, was eure Woche so gebracht hat.

Habt alle ein zauberhaftes Wochenende!

Kommentare:

  1. Guten MOrgen,
    ich fürchte, ich gehöre zum zweiten Team. Lauter angefangene Teile und keines wird so richtig fertig. Ganz furchtbar ;-)
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen UFOs und drücke die Daumen, dass du dich dazu bringen kannst, eines zu beenden.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich werde berichten. :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Ich versuche alles erst mal zu beenden. Wenn ich natürlich etwas sehe, was mir super gut gefällt muss ich mich schon zusammen reißen, alles zu beenden. Aber ich hasse angefangene Teile. Das liegt mir dann auf der Seele und ist nicht schön.
    Dir viel Spaß beim Brunch ud ein schönes kreatives Wochenende.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, das kenne ich, dass einem Unvollendetes dann belastend auf die Seele drückt. Das habe ich auch bei manchen Ufos.
      Vielen lieben Dank dir - und liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  3. Viel Spaß beim brunchen und werkeln. Tja ich gehöre wohl auch zur 2. Kategoerie. Ich sehe einfach zuviel, was ich anfange, manchmal wird dann was fertig, manachmal habe ich aber auch ein Projekt das ich beginne und auch zeitnah beende, eben weil es verschenkt werden soll, oder weil es mir so gut gefällt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra! Ja, zum Glück gibt es ja auch die Projekte, die nur so flutschen. Wenn nie etwas zeitnah fertig würde, würde ich wahrscheinlich ganz die Lust verlieren.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  4. Hey :)
    Da wünsche ich Dir gleich einen tollen Brunch und schönes shoppen.
    Ich würde sagen, ich gehöre weder zu dem einen, noch zu dem anderen Team. :) Wenn ich Lust auf Projekt B habe, dann lege ich Projekt A auch mal zur Seite. Aber es ist weniger ein abgelenkt sein, sondern ein mich bewusst dafür entscheiden.
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende!
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich glaube, bewusste Entscheidungen zu treffen, ist eine verdammt gesunde Art mit der Vielzahl möglicher Projekte umzugehen. :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  5. Ich bin definitiv in Team "Dieses Projekt macht gerade wirklich Spaß und... oh! Das ist aber auch eine tolle Idee"?. Beweis: meine UFO-Kiste. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähem, ja. Ich führe ja mittlerweile Buch über meine Ufos, damit ich keines endgültig vergesse. Irgendwann sollen die nämlich alle weg sein.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
    2. Buch führen wäre mal ne Idee - danke für die Inspiration!

      Löschen
  6. Bei mir harren auch immer mal wieder ein paar Projekte auf Vollendung. Aber mein Quilt muss jetzt unter die Nähmaschine, der ist zu groß zum Aufschieben..
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vor dem Quilten drücke ich mich immer am allerlängsten. Ich quilte nämlich stets von Hand, das ist so langwierig und auch ein bisschen unspannend...

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  7. oh, lass mich raten: du willst eine pussyhat stricken! sollte ich auch mal tun. leider habe ich noch nicht das passende garn gefunden.... und wenn du dich in meiner wohnung umschauen würdest, dann könntest du sehen, dass ich definitiv eine kurze aufmerksamkeitsspanne im hinblick auf kreative projekte habe. wobei kurz im hinblick auf nadelkram ja auch immer so eine sache ist. da redet man ja meist von stundenrhythmen. als sonderpädagogin finde ich das bedenkenlos tolerierbar. haha!
    mit spongebob konnte ich ja nie was anfangen. ich fürchte dazu ist mein infantiler humor zu sehr holzklotz. das war mir immer zu schrill. dabei haben so viele menschen versucht uns zusammenzubringen. also spongebob und mich... nunja.
    prost tee!
    liebst,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt: meine Pussyhat wird bei Gelegenheit von Astrid für mich genäht. :D Sonst wäre ich aber vermutlich tatsächlich auf der Jagd nach pinkem Garn.
      Haha, danke für das pädagogische Argument, das werde ich bei Bedarf in Zukunft auch ins Feld führen. :D
      Ich glaube, Spongebob und ich könnten heute auch nicht mehr miteinander warm werden. "Schrill" trifft es ja schon ziemlich gut und "anstrengend" wäre auch keine Lüge. Aber so als Erinnerung an ein jüngeres Ich mag ich die Tasse trotzdem sehr. :D

      Prost Tee und liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  8. Ich bin nahezu projektmonogam - ich habe eine Faser auf dem Spinnrad, ein Strickprojekt 8momentan zwei, aus Gründen, aber normalerweise echt nur eins) und ein Nähprojekt. Und ich fange auch nichts neues an, bevor das nicht fertig ist. Die Ausnahme sind meine jährlichen Großprojekte beim Nähen, historische Kostüme und Co - da brauche ich dann mal zwischen den einzelnen Bestandteilen was einfaches zum Entspannen. Also z.B. Korsett, dann ein Rock, dann Rockunterbauten, ein Shirt, etc.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wenn man es so nach Techniken unterteilt, dann bin ich... naja, immer noch ziemlich projektpromiskutiv, muss ich gestehen. Zu viel Hexagone in diesem Haushalt, ganz eindeutig. :D
      Gerade bei Großprojekten - und das sind ja auch Hexagonquilts - braucht man wirklich was zwischendurch, da bin ich ganz bei dir.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  9. Wenn ich so in mein Näh- und Bastelzimmer schaue, bin ich Team "Dieses Projekt macht gerade wirklich Spaß und... oh! Das ist aber auch eine tolle Idee". :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut so gut, dass ich nicht alleine bin. :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  10. An deiner Tasse sehe ich, wie alt ich bin.... Spongebob kenne ich nur vom Enkel.-
    Habe gerade mein vorletztes Karnevalsoutfit beendet, so dass doch eine Chance für deine Mütze besteht, bevor der Besuch und der Renovierungsstress beginnt.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, umgekehrt merke ich bei deinen Posts (gerade, wenn es um Bezüge zu Kulturschaffenden geht), wie jung ich bin.
      Ich wollte dich mit meiner Nachfrage wirklich nicht zur Eile antreiben, auch wenn ich mich natürlich sehr auf die Mütze freue. :) Genauso freue ich mich aber auch darauf, die Bilder deiner Karnevalsoutfits zu sehen. Die werden sicherlich wieder ein Augenschmaus!

      Hab ein tolles Wochenende und liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  11. Definitiv Team 'eigentlich wollte ich ja noch... oh, schau mal, ein Eichhörnchen!'.

    Mit anderen Worten: UFOs anhäufen kann ich leider sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hurra, wir sind nicht allein! Mal sehen, ob ich meinen Stapel im Laufe dieses Jahres noch besiegt bekomme. Das ist ja eines meiner Ziele für 2017...

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  12. Oh, ich habe leider oder Gott sei Dank immer mehrere Projekte am Start, so kann ich grad das in die Hand nehmen, dass zur Situation passt. Manchmal bleibt auch eins auf der Strecke. Aber so what?!

    LG Augusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist einer der Vorteile an mehreren Parallelprojekten. Es gibt einfach Tage, die eignen sich weniger für eine bestimmte Sache, nicht wahr?
      Mir tut es tatsächlich dann immer leid um die Arbeit, die ich schon in irgendetwas gesteckt hatte und auch oft um das Geld, das ich damit in den Sand gesetzt habe.^^

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  13. Ich gehöre eindeutig dazu: "Dieses Projekt macht gerade wirklich Spaß und... oh! Das ist aber auch eine tolle Idee"? So werde ich es auch heute Abend halten und ein neues Tuch annadeln :-)
    Und wie fühlst du dich nach der Putzerei??

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Vergnügen mit dem neuen Tuch!
      Gestehen muss ich, dass ich heute noch nicht geputzt habe - das wurde auf morgen verschoben. :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  14. Guten morgen.
    Leider gehör ich zu keinem Team. Da handwerklich irgendwie untalentiert und keine Geduld. Ich habe sogar noch Spongebob Bettäusche vom großen Sohn. Dieser war lange Zeit ein Fan von. Liebe grüße Marnie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebe Marnie!
      Ich vergesse manchmal, dass ich nicht nur mit werkelnden Bloggenden zu tun habe...
      Bis zu Spongebob-Bettwäsche bin ich nie gekommen, aber ich glaube, mein Bruder hatte immerhin ein großes Strandtuch. :D
      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  15. aktuell habe ich zwei strickprojekte, mehr werden es in der regel auch nicht. größere sachen, wie häkeldecken laufen immer nebenher, nähteile stelle ich nach plan gleich komplett fertig, ist die freude am nähen und tragen irgendwie größer ;-)
    einen kreativen sonntag wünsch ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, gerade Großprojekte in einem Schwung durchzuziehen funktioniert für mich nicht...

      Liebe Grüße!

      Löschen
  16. Hattest du einen guten Brunch und dein Garn auch gefunden?
    Ich gehöre eindeutig zur zweiten Gruppe, weil ich auch oft ein Projekt anfange und mittendrin verändere ich es, dann bleibt es liegen weil ich erst eine gute Lösung finden muss oder ich finde keine passenden Knöpfe...da liegen momentan zwei Jacken und für meine Bluse habe ich noch nichts passendes... deswegen verwende ich auch gute Schnitte mehrmals, die sind dann ruckzuck fertig und werden keine UFOs.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke der Nachfrage - der Brunch war toll und ein einigermaßen passendes Garn ist mir auch zugelaufen.
      Stimmt, dass irgendein Bestandteil fehlt, ist ein häufiger Grund, warum man Projekte nicht gleich beendet. Im Moment benötige ich für ein Armband einen Klebstoff, mit dem man Lederstücke aneinander befestigen kann.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  17. Früher habe ich immer erst einmal fertig gemacht. Inzwischen sehe ich hier und dort solch Schönes, das ich mich nicht zurück halten kann. Aber jetzt mache ich erstmal fertig! So geht das nicht weiter.
    Ich hoffe, du hattest ein nettes Treffen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, das Treffen war wirklich nett.
      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  18. Den FUN-Song hab ich am Freitag noch gehört und musste jetzt grinsen, ihn bei dir zu sehen! Das mit den um Aufmerksamkeit bettelnden Projekten kenne ich im Augenblick nur zu gut. Aber: Kommt Zeit, kommt Tat!
    Liebe Grüße und eine tatenreiche Woche!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Lustig, dass der FUN-Song dir erst vor so kurzem begegnet ist! :D
      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  19. Hallo Sabrina,
    ich hoffe, du hast es dir gut schmecken lassen. :-)
    Ja, nach dem Motto, das hört sich aber auch gut an oder das sieht aber auch schön aus, lasse ich mich gerne mal dazu verführen, etwas Neues zu beginnen, obwohl das zuvor Begonnene noch gar nicht fertig ist.
    Demnächst muss ich aber mal streng zu mir sein. Momentan sind es zu viel angefangene Projekte. ;-)
    Hab noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike, der Brunch war wirklich lecker, ja. :)
      Ich muss mich in den nächsten Monaten auch ein bisschen zusammenreißen - da ist ein Projekt in der Pipeline, das eine Deadline hat und daher auch wirklich durchgezogen werden muss.
      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  20. Hier auch eher Team 2. Ich bemühe mich, dass es nicht viel mehr als 3 Projekte gleichzeitig sind (im Moment sind es trotzdem 4^^), damit zwischendrin auch mal was fertig wird. Ich finde es nämlich auf der einen Seite wahnsinnig spannend immer wieder neue Dinge anzufangen, auf der anderen Seite aber auch wahnsinnig frustrierend, wenn man nie ein endgültiges Ergebnis hat. Und ich mag "leider" die zeitfressenden Handarbeiten wie stricken, sticken, nadelbinden etc am liebsten und ich nähe auch gern mit der Hand, aber da dauert natürlich alles länger^^.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mach ja auch am liebsten alles von Hand.^^
      Sich auf mehr als eines, aber maximal auf x Projekte zu konzentrieren klingt nach einem sehr vernünftigen Kompromiss, würde ich sagen. Muss ich mir merken! :D

      Liebe Grüße!

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)