Dienstag, 31. Januar 2017

Januar - ein gemütlicher Start

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, am Ende jeden Monats kurz innezuhalten und zurückzuschauen. Bei Mondkunst fand ich eine Vorlage, die für meine Zwecke super geeignet ist.

Für mich selbst gewerkelt im Januar:
Tatsächlich habe ich in diesem Jahr noch keinen einzigen Stich für mich selbst gemacht. Damit folge ich weiter dem Trend aus 2016. Da habe ich ja auch in erster Linie für andere gewerkelt. 

Für andere gewerkelt im Januar:   
Eine Niedlichkeit, die bereits bei ihrer neuen Besitzerin angekommen ist und dort offenbar für viel Freude gesorgt hat (juhu!), ist fertig geworden. 

An dieser Stickerei arbeite ich immer noch - und das dauert wohl auch noch eine Weile. //
This embroidery project is not finished yet - and it won't be for a while longer.
Angefangene Projekte:
Angefangen, aber noch nicht fertiggestellt ist diese Stickerei, die ihr schon mehrmals bei den Sieben Sachen zu sehen bekommen habt. Langfristig soll sie zum Mittelpunkt eines Patchworkkissens werden.
Vergangenen September hatte ich mich schon mal an dem Motiv versucht, bin damals aber an falscher Stoffwahl und zu geringen Farbkontrasten gescheitert.

Gescheiterte Projekte:
Im Januar ist noch kein Projekt frustriert in die Ecke geschleudert worden. Das darf gerne so weitergehen!



Mal sehen, ob ich aus diesen beiden Magazinen jemals etwas nähen werde. //
I like having sewing magazines. I just never sew anything from them.
Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:
Danke Selene sind mir am Wochenende zwei alte Burdas zugelaufen, die recht ansprechende Schnitte enthalten. Fun Fact: Keine zwei Stunden vorher hatte ich verkündet, dass ich meine Schnittmusterhefte ja aussortieren könne, weil ich ja ohnehin keine Kleidung nähen würde. Ich grinste etwas schuldbewusst, als ich die beiden Magazine in die Tasche steckte.

Stoff gekauft: 

... hab ich nicht. Und auch sonst ist kein neues Material bei mir eingezogen.
 

Stoff vernäht: 
In den beiden kleinen Projekten stecken 0,15 m² (bisher - das Patchworkkissen wird ja mittelfristig noch mehr verbrauchen).
 

Anderes Material verarbeitet: 
Hier war ich etwas erfolgreicher: ich habe nun zehn Wollknäuel weniger im Karton. Die Betonung liegt auf Knäuel, da die wenigsten davon unangebrochen waren. Denkt also bitte nicht, ich hätte mal eben 500 Gramm Wolle verarbeitet. Zu sehen gibt es hier allerdings nichts, ich habe nur fröhlich vor mich hin gehäkelt und Muster ausprobiert.

Diese Stickerei wartet noch auf ihre Vollendung. // This embroidery waits to be finished. Soon!
Pläne für den Februar:
Noch aus dem alten Jahr habe ich eine Stickerei mitgebracht, die ich in den nächsten Tagen gerne abschließen würde. Die zukünftige Besitzerin freut sich schon darauf - und wir werden uns in weniger als zwei Wochen endlich einmal wieder sehen!
Außerdem freue ich mich auf ein weiteres Nähkränzchen, das ich in einigen Wochen mit einer anderen Freundin geplant habe - dabei will ich mich dann endlich mal wieder an Kleidung wagen. Unter Aufsicht erscheint mir das aussichtsreicher.

Und ihr so? Wart ihr schon fleißig im nicht mehr ganz so neuen Jahr?

How was your crafty start into this year? Mine seems to be pretty slow, seen in numbers as I only cut 0,15 m² of fabric - and didn't even finish both of the projects I started in January. I also got rid of ten balls of (ugly acrylic) yarn by trying out some crochet stitches, but this did not create anything I could show to you. 
Nevertheless I am quite content - there are a lot of pretty awesone plans for the upcoming months I'm looking forward to. There might even be one to three dresses!

Kommentare:

  1. Oooh, das ist aber schön! Ich freue mich schon drauf, jeden Monat bei dir deine Zusammenfassung zu lesen! :D

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Zusammenfassung!
    Besonders beeindruckt bin ich, dass du dieses Jahr noch kein Material gekauft hast - also abgesehen von den Schnittmusterheften. ^^
    Und ich drücke dir für die Klamottennäherei ganz fest die Daumen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Magazine hab ich immerhin kein Geld ausgegeben. :D
      Ich muss gestehen, dass ich sowieso selten einkaufe. Für meine kleineren Stickereiprojeke reichen ja Baumwollreste/kleine Stücke, die ich eigentlich immer vorrätig habe. Deswegen wird hier eigentlich nur Stoff gekauft, wenn ich einen neuen Quilt anfangen will. Oder - wie vor mittlerweile fast zwei Jahren - wenn ich anfange, ein Flapperdress zu planen. :D

      Löschen
  3. Oh Yeah! Das Whiskey in a teacup muss ich auch irgendwann unbedingt noch mal sticken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank! Schade, dass das Muster nicht auf ein Hexagon passt. :D

      Löschen
  4. Na, du bist wirklich fleißig! Schön auch, dass du noch nichts frustriert in die Ecke werfen musstest :D
    Ich wünsche dir einen gut gelaunten Februar und bin schon total gespannt auf dein besticktes Papier!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich tatsächlich überhaupt nicht so fleißig, muss ich gestehen.^^
      Vielen Dank für deine guten Wünsche!

      Löschen
  5. das klingt wiklich sehr besinnlich und gesund für die Seele solch ein Rückblick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, ob ich's immer noch so gesund finde, wenn ich in einem Monat dann mal ganz viele Fails und viele Meter Stoffeinkäufe zugeben muss. :D

      Löschen
  6. Was du alles so werkelst, echt klasse.
    Habe mich über deinen Besuch bei mir gefreut.
    Dir noch eine schöne Woche,
    liebe Grüße Petra.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gespannt was dir der Februar so bringt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch. Ehrlich gesagt, bisher noch nicht so viel.^^

      Löschen
  8. wow machst du tolle sachen! ich handarbeitsstoffel finde das wirklich bewundernswert :)

    ganz liebe grüße,
    hadassa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank! :)
      Aber eigentlich murkse ich auch nur so in der Gegend herum. ;)

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)