Mittwoch, 18. Januar 2017

Biertest: Malz!

Nachdem ich mich 2015 schon einmal durch österreichische Biere und Radler getestet habe, habe ich mich am vergangegen Wochenende durch die Malzbiere des örtlichen Bio-Ladens gekostet:

Die viel Kontrahenten haben viel Spaß gemacht. Verlinkt bei Mittwochs Mag Ich.
Müller's Malz
"Oh, das duftet... getreidig!", stellte der Lieblingsmensch fest. Wo er Recht hat, hat er Recht: Der Weizenanteil dieses Malzbiers kann sich nicht verstecken. Will und muss er auch gar nicht - ich find ihn sehr großartig. Ein bisschen herb, ziemlich erfrischend, für ein Malzbier recht unsüß und für Weizenfans eine große Empfehlung. Mich begeistert außerdem die Gestaltung des Etiketts - da sind nämlich alte Fotos von Brauereimeistern drauf. Da weiß man gleich, mit wessen Vermächtnis man es zu tun hat.

Neumarkter Lammsbräu Aktivmalz
Ein gutes, leckeres Malzbier in Bio-Qualität, mit dem man definitiv nichts falsch macht. Aber ganz ehrlich? Im Vergleich mit den anderen dreien war es tatsächlich ein bisschen langweilig. Wer also gerne Karamalz und Konsorten trinkt und auf der Suche nach einer Bio-Entsprechung ist, die aber nicht zu experimentell ist: Zugreifen!

Pinkus HonigMalz
Ich sag's gleich: Das ist war mein Favorit! Mir persönlich gefallen die Sonnenblumen auf dem Etikett total gut (der Lieblingsmensch wies darauf hin, dass die drei unterschiedlichen Fonts mit Schatten gestalterisch schon aber ein ziemliches NoGo seien). Noch besser als das Etiketten-Design ist aber der Geschmack. Die Süße kommt, wie der Name schon andeutet, nämlich allein vom Honig. Und der ist deutlich schmeckbar! Insgesamt enthält das Bier trotzdem deutlich weniger Zucker als zum Beispiel Karamalz. Voll gut!

Riedenburgers Dinkelmalz
Hier haben wir es mit der hübschesten Flasche im Test zu tun. Und der interessantesten Getreidewahl, schließlich ist Dinkel enthalten. Das Bier wurde dadurch noch ein bisschen dunkler - und es waren Schwebeteilchen drin, Hülsen von Körnern. Quasi Bier mit Fruchtfleisch. Lecker, aber bei der Konkurrenz nur der dritte Platz.

Was ist euer Lieblings-Malzbier? Oder trinkt ihr gar keines?

Dear international readers, as these malt beers are only available in Germany (at least: I guess they are), there is no translation for this post. I hope you don't mind. But I can tell you that there are pretty awesome malt beers here - sweetened with honey, using spelt or wheat. Nomomnomtastic!

Kommentare:

  1. Ich bin bisher gar kein Malzbiertrinker... aber ich lese gern Bierbeschreibungen. ^^
    Zumindest seit Freunde von mir einen Bierblog haben... Wenn du mal vorbeischauen willst? ^^
    http://hoptimizer.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ob ich das möchte! Danke für den Tipp. :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Haha, über die Kommentare zum Etikett musste ich herzhaft lachen, das könnte von meinem sein. <3 Ich mag Malzbier sehr gern, das Honigmalz klingt total lecker. Mal gucken, ob ich das in meinem riesen Getränkemarkt hier finde...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich bin mir ja auch ziemlich sicher, dass die beiden sich ganz gut verstehen müssten. :D
      Wenn du es nicht findest, müssen wir uns einfach bald wieder treffen und ich besorge uns ein paar Fläschchen.

      Löschen
  3. mhmm... wie lecker das klingt... ich werd dann wohl die woche nochmal im bioladen vorbeigehen... bislang war ich am ehesten karamalz-trinkerin, aber auch eher selten, weil so ganz cool war ich mit dem geschmack auch nicht. von deiner beschreibung her bin ich am gespanntesten auf müllers malz (ich mag alkoholfreies weizen), das wird dann wohl im einkaufskorb landen.
    von lamsbräu trink ich gerne mal die alkoholfreien biere & radler, daher werd ich dieses aktivmalz auch mal ausprobieren...
    vielen dank für diese testreihe, sehr inspirierend - ich finds grad echt schade dass ich kein gekühltes malzbier im kühlschrank hab...naja ist jetzt eh schlafenszeit :)
    liebe grüße, lisa*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! Ich drücke dir die Daumen, dass du im Bioladen fündig wirst!

      Löschen
  4. Das ist ja eine interessante Testreihe! Deinen Beschreibungen nach würde mir wohl das erste am besten schmecken, weil ich es bei Bier eher umsüß mag. Deshalb habe ich auch kein Lieblingsmalzbier - aber wenn mir eines angeboten wird, trinke ich es schon, und dann schmeckt es auch immer.

    Liebe Grüße
    und gute Nacht,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dann könnte das wirklich gut zu dir passen! Und: danke. :)

      Löschen
  5. Klingt ja lecker! Aber dumme Frage: Was versteht man denn in Deutschland/Österreich unter Malzbier? Enthält nicht so ziemlich jedes Bier Malz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eva, schön von dir zu lesen! :) Malzbier wird anders als "normales" Bier so gebraut, dass keine alkoholische Gärung stattfindet; außerdem wird Zucker (oder ein anderes Süßungsmittel) und Kohlensäure zugefügt. Wie sagt ihr denn dazu?

      Löschen
    2. Gute Frage! "Alkoholfreies Bier" ist der einzige Begriff der mir dazu einfällt ;) Ich muss mich mal im örtlichen Supermarkt umschauen, ob hier sowas in der Art überhaupt verkauft wird. Vielleicht ist mir das bis anhin auch nur entgangen.

      Löschen
    3. Hm. Interessant! Na, zumindest dürfte die Ecke mit dem alkoholfreien Bier die richtige sein, um danach zu stobern! Viel Erfolg! :)

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)