Sonntag, 11. Dezember 2016

[7 Sachen] ohne Katze

Auch diese Woche zeige ich wieder sieben Sachen, die ich am Wochenende mit meinen Händen gemacht habe - unabhängig davon, ob sie eine Sekunde oder mehrere Stunden gedauert haben.

One click to listen to a new podcast episode.
Den Samstagvormittag über habe ich auf den DHL-Boten gewartet. Damit das nicht zu stupide wird, habe ich mir dabei die neueste Episode des Lila Podcasts angehört und mich anschließend auch gleich in den Shownotes umgeschaut. Das Gespräch zwischen Emma Watson und Caitlin Moran (hier zu finden) fand ich auch sehr spannend zu hören.

Reading "His Dark Materials" again. I think I never read the English original before.
Anschließend war ich beim Friseur und verbrachte dort eine Menge Zeit damit "Northern Lights" von Philip Pullman zu lesen. Auf deutsch kannte ich das schon mehrere Jahre, aber die Originalsprache ist halt doch jedes Mal noch ein bisschen besser.
Falls jemand die dreiteilige "His Dark Materials"-Reihe noch nicht kennt: Sie handelt von Lyra, einem Mädchen, das zusammen mit ihrem Dæmon Pantalaimon halbwild im College einer Welt aufwächst, die unserer ziemlich ähnlich ist. Allerdings führt ihr Schicksal sie in die Arktis, wo sie auf Hexenclans und sprechende Eisbären trifft. Diese Reise stellt alles auf den Kopf, was sie über ihre Welt - und sich selbst - wusste. Die Welt, die Pullman hier entwirft, hat mich jedes Mal in den Bann gezogen. Schon allein das Konzept des Dæmons, einer Art sprechender tierischer Begleiter, zu dem jeder Mensch eine ganz besondere Bindung hat, macht es lesenswert. (Ja, ich würde sehr gerne wissen, welche Tierform mein Dæmon hätte.)


Eating some kind of Tarte Flambee with salmon. Nom!
Mit meiner Mutter habe ich den Sonntag über einen Ausflug nach Bad Wimpfen zum dortigen Weihnachtsmarkt gemacht und es mir dort gut gehen lassen. Hitzkuchen mit Lachs und Lauch...

Drinking some kind of mulled wine. Nomnomtastic!
... und Apfelglühmost haben uns warm gehalten. Warm war auch die titelgebende Katze, von der ich leider kein Foto habe. Aber sie war kohlrabenschwarz und plüschig und kam am Rande des Marktes zu mir, als ich in die Hocke ging. Ehe ich's mir versah, war sie auf meinen Schob gesprungen, rollte sich dort zusammen und begann zu schnurren. Wäre es nach mir gegangen, säße ich wahrscheinlich immer noch an Ort und Stelle und würde mir der grünäugigen Schönheit kuscheln.

Bringing home spices and spice-scented soap.
Wenn ich schon die Katze nicht haben konnte, habe ich mir wenigstens anderweitige Beute mitgebracht: geschrotete Chili und geräuchertes Paprikapulver sowie eine sehr lecker nach Gewürzen riechende Seife. Beuteschema: orange.

Presenting the most beautiful earrings.
Wieder zu Hause habe ich in fröhlicher Ignoranz des Datums ein Päckchen ausgepackt, dass mir eine meiner Lieblingsfreundinnen geschickt hat. Sind die Ohrringe nicht übel geil? Solange ich Schals trage, sind sie tatsächlich etwas zu lang und verheddern sich. Aber ich wage zu behaupten: Das werden die Ohrringe des nächsten Frühlings! Meine innere Hexe (ja, mit imaginärer schwarzer Katze auf der Schulter!) ist entzückt.

Decorating my orchid.
Zusammen mit den Ohrringen kam auch ein wenig Weihnachtsdekoration. In Ermangelung eines Nadelbaumes präsentiert diese nun meine Orchidee - ich finde, sie macht das sehr gut.

Vielleicht schaffe ich es heute Abend ja, doch noch Nadel und Faden zur Hand zu nehmen, um Entzugserscheinungen zu vermeiden. Aber vorher schaue ich noch bei Anita vorbei und schaue nach, wie andere Leute ihren Sonntag verbracht haben.

Kommt gut in die neue Woche!

Last week I had a lot of crafty pictures for you - today I have to admit that I did not touch needle and thread at all. It's Christmas market season, so I spent all day with my mum in a beautiful medieval town, petting random cats, buying spices and drinking mulled wine. 

How did you spend your weekend?

Kommentare:

  1. Oh, was für ein fabelhafter Weihnachtsmarktbesuch - mit Flauschkatze und schönen neuen Errungenschaften! <3
    Philip Pullman mag ich übrigens auch total gern, die Reihe gehört zu meinen Lieblingsbüchern! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es ja wirklich jahrelang her, dass ich sie gelesen habe, aber mein Lieblingsmensch war kürzlich vom ersten Band so begeistert, dass ich die Reihe jetzt nochmal im Original lesen möchte.^^

      Löschen
  2. Die His Dark Materials-Trilogie habe ich gerne gelesen, fand sie aber etwas zu langatmig. Aber das Setting war grandios! Zu schade, dass Band 2 nicht verfilmt wurde; ich hätte zu gerne diese Rollen-Tiere gesehen :D

    Die Ohrringe hab ich auch! Bzw. hatte. Ich brauchte nur einen davon, weil ich ihn als Kettenanhänger tragen wollte, und habe den anderen dann einer Freundin geschenkt, die es gerne asymmetrisch mag, auch an den Ohren *gg*
    Das Ohrring-Schal-Dilemma kenne ich ebenfalls, das ist sehr blöd! Ich trage nämlich gerne Ohrringe als Kontrast zu meinen kurzen Haaren und kann allergiebedingt keine Ohrstecker tragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich natürlich nur noch an das Setting - und ich habe gemerkt, dass das bei mir tatsächlich zuverlässig der wichtigere Punkt ist. Beispiel Harry Potter: Die Bücher haben Schwächen (und auch nicht ganz so kleine), aber ich liebeliebeliebe die Welt, die da beschrieben wird. :D

      Aaah, hattest du die Ohrring-Verbastelung dann auch mal gezeigt? Mir kamen die nämlich sehr bekannt vor, als ich sie ausgepackt habe. Das würde das erklären.^^

      Löschen
  3. haha, über feminismus reden. da habe ich nen blogpost gestern passend zum thema vorbereitet. ich sollte mir auch mal angewöhnen podcasts zu hören... und das mit den ohringen kenne ich. allerdings ist mir das mit dem verheddern immer wumpe. irgendwann werde ich eine schlitzohrin sein deshalb. sieht nach einem fabelhaften wochenende aus.
    hab du auch einen guten start in die woche!
    liebst,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Podcasts beim Werkeln wirklich angenehm. Meine Hörbuchsammlung kenne ich halt schon sehr gut und nebenher auch kognitiven Input zu bekommen gefällt mir sehr, sehr gut.

      Über die Schlitzohrin musste ich sehr lachen, danke dafür. :D

      Löschen
    2. gernegerne. ich weiß nicht ob du weißt, dass schlitzohr wirklich von ohring ausreißen kommen soll. gerüchteweise wurde unehrenhaften gesellen der zunftohrring herausgerissen, wenn sie was verbockt hatten...

      Löschen
    3. Ha! Jetzt wo du's sagst, klingelt da was bei mir! Gehört hatte ich das schon mal, aber natürlich gleich die Details wieder vergessen...

      Löschen
  4. Oh, das mit der Katze wäre auch was für mich gewesen. :)
    Und die Ohrringe sind ja wohl mal richtig gut!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich schon so darauf, sie zu tragen! Mit ein bisschen Glück und Überredungsgeschick finde ich dann vielleicht auch eine Katze, die mit mir für ein Foto posiert. xD

      Löschen
  5. Das hört sich nach einem wirklich schönen Tag an! Auf das Katzeflauschen und diese wunderschönen Ohrringe bin ich gerade verdammt neidisch. Von "His Dark Materials" gibt es übrigens ein sehr gut gemachtes Hörbuch, bei dem ich Dank dir schwer versucht bin, es bei der nächsten Handarbeitsaktion mal wieder anzuschmeißen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön von dir zu lesen!
      Ich werde mal Ausschau nach dem Hörbuch halten, dann kann ich das demnächst auch mal hören...^^

      Löschen
  6. His Dark Material ist für mich eine der schönsten Reihen, die ich gelesen habe.
    Damit verbinde ich viele emotionale Momente... eigentlich müsste ich die auch mal wieder hervorkramen. ^^

    Dein Wochenende schaut auf jeden Fall sehr schön und gemütlich aus :) So soll das sein!
    Und Weihnachts-Orchideen sind doch eigentlich DIE Marktlücke oder? ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß noch, dass eine gewisse Szene gegen Ende des ersten Bandes mich beim ersten Lesen richtig, richtig fertig gemacht hat. Ich würde mich natürlich freuen, wenn ich dich so dazu gebracht hätte, mal wieder Lieblingsbücher hervorzukramen. :)

      Ich hatte auch über eine weihnachtliche Yukkapalme nachgedacht, aber das Band wäre nicht gewaltfrei über die Blätter gegangen, da war die Orchidee praktischer. Würde sie blühen, wäre sie auch weiß und damit recht passend.^^

      Löschen
  7. Liebe Sabrina
    Deine Sonntage sehen immer so schön entspannt und spannend an...
    Ich glaube ich sollte meine Sonntagge auch mal reflektieren, würde mir evtl auch mal gut tun, habe immer das Gefühl ich schaffe nicht so viel und trotzdem bin ich Abends immer KO ;)
    Liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön! Ich fand diesen Post zum Beispiel fürchterlich langweilig und habe lange überlegt, ob ich ihn überhaupt abschicke.^^ Wahrscheinlich, weil ich dabei war und die wirklich schönen Momente keine Fotos bekommen haben.
      Aber ja, mir hilft das auch wirklich manchmal zu sehen, dass ich das Wochenende nicht einfach nur im Bett herumlag, sondern so richtig was geschafft habe. (Nicht, dass ein Wochenende im Bett herumlungern in irgendeiner Form falsch wäre.)
      Um sieben Sachen zu füllen, sind bei mir (und anderen Leuten) ja auch sehr häufig so Sachen wie Blumen gießen, Tee kochen, Kaffeetasse halten, Essen futtern oder so. Man muss sich ja auch nicht über Gebühr stressen, nech?

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)