Dienstag, 1. November 2016

[Give away] Freche Monsterbande

Na, habt ihr Halloween gut überstanden? Bei mir ist es noch nicht vorbei mit den "gruseligen" Gesellsen. Denn: Als ich vor ein paar Wochen das Anti-Liebeskummer-Monster genäht habe, haben der Lieblingsmensch und eine liebe ehemalige Kollegin große Augen bekommen und angemerkt, dass sie einem solchen revoluzzzionären Monster auch gerne ein Zuhause geben würden. Weil ich finde, dass die Welt derzeit ein reichlich unfreundlicher Ort ist und dieses kostenlose Tutorial von Revoluzzza so ein schneller und einfacher Schritt zu ein bisschen mehr Freundlichkeit ist, habe ich an einem Wochenende gleich zwei davon produziert. Beide sind noch namenlos, aber ich hoffe, dass ihre neuen Gastgeber sich da etwas einfallen lassen werden.

Dieser stattliche Herr hier sieht ein bisschen froschartig aus. Vermutlich, weil er so einen breiten Mund hat und grün ist. //
Doesn't he look like a frog? I think he does. As I like frogs it is fine with me.

Außerdem guckt er ganz schön frech in die Gegend, finde ich! Ich schätze, mit seinem Selbstbewusstsein bekämpft man gut Alpträume.//
He looks pretty cheeky, too. But I guess he's awesome at chasing away nightmares and stuff being so self-confident.

Begleitet wird er von einem kleinen Stück Pelle. Mich amüsiert ja der Po auf dem Po, dem das Monster ein Ringelschwänzchen verdankt.//
The back is made of my beloved Pelle fabric. Pelle's behind matching the monster's behind was unintentional, but I like it.

Ich bin ei bisschen stolz, dass  ich es hier zum ersten Mal geschafft habe, die Wendeöffnungsnaht ordentlich zu schließen. //
I managed to sew it shut tidily. That's the first time I succeeded in this. Yay, achievement unlocked!

Etwas schüchterner sieht dieses Monster aus, das ich euch beim 7 Sachen-Sonntag in seiner Entstehung zeigte.//
This monster looks a lot shyer. But I'm pretty sure it's able to stand its ground nontheless!

Ich muss mich mal selbst für diese Rückseite loben: Dass das Muster von der Größe her passt, war Glück.
Aber über die Platzierung hab ich tatsächlich mal nachgedacht.// I'm a huge fan of this backside!

So, jetzt seid ihr dran! Verratet mir, warum ihr (oder ein anderer lieber Mensch) ein Monster in eurem (seinem*ihrem) Leben brauchen könnt. Als Beschützer gegen Stress für die Schreibtischschublade? Als Mutmacher für Prüfungen? Als Unterstützung für eine schwere Zeit? Als Begleitung für eine weite Reise? Als Sofamitnutzer für's Seriengucken? Euch fällt bestimmt noch viel mehr ein.
Am besten erzählt ihr mir auch gleich, welche Farben ihr mögt und welche euch nicht in die Tüte kommen. Und wenn ihr schon wisst, wie das Monster heißen soll: raus damit, sonst denke ich mir was aus.

Schreibt mir einfach eure Wünsche in die Kommentare und ich lose am 09.11. aus, wer sich über ein revoluzzionäres Monster freuen kann.

Hurra, ich bin ganz gespannt und freue mich!
Zu finden sind die Monsterchen heute beim creadienstag und bei Handmade on Tuesday.

I have sewn two more revoluzzzionary monsters recently. And I'm not done yet!
Do you feel like you needed one in your life, too? Maybe as a defender against evil nightmares? Or for company during a long tavel? Whatever purpose: please tell me in the comments along with your favourite colours (and colours you definitely dislike!). If you already know how your monster's name should be, let me know. 

On 11/09 I'll draw a lucky winner who will get his oder her own little monster!

Kommentare:

  1. Ich möchte nur anmerken, dass ich sowohl deine Monster als auch die Idee total toll finde! Dank drei Flauschbällen habe ich ja genug Trösterchen zuhause. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Für meine Freundin bräuchte ich ein Anti-Stress Monsterchen. Am besten das Grüne und ich würd ihn Hulk nennen.
    Die Idee mit den Monsterchen ist echt süß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ein Hulk hält bestimmt den Stress gut fern!
      Dankeschön!

      Löschen
  3. Süß, vorallem auch weil die Rückseite jeweils ein Hingucker ist.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Langweilige Rückseiten fände ich total traurig.

      Löschen
  4. Die sind Dir wirklich gut gelungen. :)Das mit der Wendeöffnung übe ich auch noch (immer) fleißig. So richtig geklappt hat es bisher nicht.

    Jeder braucht ein Monster - Wir haben gestern noch schnell einen Kürbis geschnitzt und unser Sohnemann hat den ganz,ganz stolz ins Fenster gestellt und hat auf die Monster(verkleideteten Kinder) gewartet, die der Kürbis dann erschreckt. Leider sind die Monster ausgeblieben. :/ Vielleicht taucht ja heute Nacht eines auf?

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ein Kürbismonster! Wie hübsch. Bestimmt ist er so schrecklich, dass sich alle Monster nicht einmal in die Nähe eures Hauses getraut haben. :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  5. Liebe Sabrina
    Ich finde die Idee klasse :)
    Ich habe den halben Tag damit verbracht einen Kommentar zu verfassen, wieso so ein Monster toll wäre für meinen Liebsten... Doch jedes mal hab ichs wieder gelöscht aber glaube mir, ein Monster in Erdtönen würde ihm wirklich gut tun...
    Ganz liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das genügt mir schon - man möchte ja natürlich manche Dinge auch nicht einfach ins Internet hineintröten, nicht wahr? :)

      Löschen
  6. Oooh, ich hätte gerne eines, mit dem ich den Frust, den all´ diese ignoranten Vollpfosten da draußen in mir auslösen, abzuwehren! Es müsste dann Agneta oder so heißen und vermutlich lila sein - vielleicht aber auch extra andersfarbig. ;)
    Deine Monster sind auf jeden Fall toll! Vielleicht produziere ich auch ein paar als Weihnachtsgeschenke...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! "Agneta" macht gleich lustige Bilder in meinem Kopf, hihi!

      Löschen
  7. Liebe Sabrina,
    das ist die beste Idee, von der ich seit langem gehört habe. Die Zeit ist wirklich schon mehr als reif für dieses Geschöpf. Ich denke vor allen Dingen sinnvoll im Einsatz gegen Stress. (Monster haben ja ganz andere Möglichkeiten, als unser eins.)

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich hab mich sehr gefreut!

      Löschen
  8. Was für herrliche kleine Monster, liebe Sabrina! Da hüpfe ich doch gerne ins Lostöpfchen. Und für wen ist nun die Frage?! Für meinen Kleinen: im Moment plagt ihn ein Ohrenschmerz und dabei fängt die kalte Jahreszeit erst an. Ganz herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, Ohrenschmerzen sind so gemein! Aber ich bin mir sicher, dass auch da Monsterchen helfen könnten. Du bringst mich da gerade auf die Idee, dass man vielleicht auf der Rückseite eine Tasche für ein kleines Wärmekissen einbauen könnte...

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  9. Das Fröschchen ist ja niedlich. Den Gesichtsausdruck & das Ringelschwänzchen hast Du wirklich bravourös hin bekommen!

    Hoffentlich finden sie liebevolle Monsterwächter, denn auch Monster wollen einfach nur geliebt werden ;)

    LG anna

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)