Sonntag, 3. Juli 2016

Fesselnd.

Vor 18 Wochen bin ich bei Instagram auf eine Entwurfszeichnung von @mateutsa gestoßen. Kennt ihr das, dass ihr Zeichnungen seht und unbedingt auf der Stelle in anderer Technik umsetzen wollt?
Work in progress: hier sind die Stiche besser zu sehen.//Work in progress: the stitches are visible in here.
Zwischendurch lag die verschnürte Frau einige Wochen halbfertig herum - ich hatte keine Lust, die Haarfläche zu füllen. Dieses Wochenende hat es mich aber erneut gepackt - heute Morgen habe ich die letzten Stiche gemacht.
Fertig: mit Vlieseline bebügelt und mit der Overlock gesäumt.//Done: ironed and serged.
Was aus diesem Projekt im Endeffekt wird, weiß ich tatsächlich noch gar nicht. Vielleicht wird es ein Patch, vielleicht wird es aber auch irgendwann Bestandteil eines Kissens. Für den Moment freue ich mich einfach darüber, dass es so gut herausgekommen ist und überlege schon, was ich als nächstes sticken könnte...

Kommentare:

  1. was für eine feine stickerei! im doppelten sinne.
    darf ich mal ganz blöde fragen, wie du das motiv auf den stoff bekommst, um es dann nachzusticheln? da bin ich irgendwie derzeit noch etwas hilflos. bleistift ging in der waschmaschine nicht raus :/
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Ich male die Konturen auf Butterbrotpapier, sticke dort hindurch und reiße dann das Papier aus, bevor ich die Flächen fülle.
      Auswaschbares Vlies möchte ich irgendwann auch ausprobieren, weil bei meiner Methode halt immer die Gefahr besteht, dass man beim Papier ausreißen auch Stiche lockert und Schlaufen nach oben zieht. Allerdings haben mir schon mehrere Leute erklärt, dass beim Vließ ab und an Fusseln zurückbleiben - suboptimal, wenn man meist auf dunklen Stoffen stickt.
      Dann gibts da ja auch diese Stifte, die mit der Zeit von allein verschwinden, aber die gehen auf dunklem Stoff ja auch nicht...

      Löschen
    2. oh cool. danke für den tipp. ich hatte auch schonmal mit diesen folien geliebäugelt. ich bin mir aber nicht so sicher, woraus die sind. gelatine? das ginge bei mir gar nicht.
      dann kann ich ja in meinem sabbeljahr auch mal wieder was sticken.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
    3. Puh, ich habe gestern Abend noch ein bisschen herum gegooglet, aber tatsächlich ist es ganz schön schwierig herauszufinden, woraus dieses auswaschbare Vlies denn nun tatsächlich ist. Gelatine fände ich auch nicht berauschend.

      Ja, sticke! Ich freue mich, wenn du dich von noch mehr kreativen Auswüchsen meinerseits anstecken lässt. :)

      Löschen
  2. Ich war schon auf Insta ganz begeistert - deine Stickkünste sind einfach wahnsinnig toll. Ein richtig biederes Kissen mit diesem Motiv wäre doch perfekt! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Mir würde der Kontrast auf jeden Fall viel Spaß machen, ja. :D

      Löschen
  3. Ich habe die gefesselte Dame auch schon bei Instagram bewundert, gefällt mir ausgesprochen gut! Ich finde den Widerspruch so lustig: “spießiges“ Sticken und dann diese SM-Dame!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag! :-)
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich bin ja schon immer der Meinung, dass Deutschland - gefühlt gerade in Deutschland - so einen arg spießigen, biederen und angemufften Ruf hat, weil halt viele Erzeugnisse so "altmodisch" sind. Das muss an sich ja auch nicht unbedingt schlecht sein, trifft aber halt nicht meinen Geschmack. Deswegen freue ich mich immer besonders, wenn ich Projekte finde, die da aus der Reihe tanzen und aufzeigen, dass das Ergebnis in Stil, Aussage, transportierter Einstellung usw. nicht durch die Technik an sich determiniert ist.
      Anders ausgedrückt: Mir geht's wie dir und ich fand den Widerspruch auch lustig. :D

      Löschen
  4. Ja, wirklich nett so als Stickstück :D Ich mag, wie meine Vorschreiberin, den Widerspruch. Du bist aber auch sehr begabt und ausdauernd - ich könnte das nie! Und du machst immer außergewöhnliche Dinge - das gefällt mir auch!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! Die freuen mich sehr. :)

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)