Sonntag, 21. Februar 2016

[7 Sachen] mit Muffins und Hexagonen

... und schon wieder ist eine Woche um. Wahnsinn!
Nachdem sich weite Teile meiner Masterarbeits-Monate seltsam zeitlos angefühlt haben (die Bibliothek war jeden Tag offen - ob Wochentag oder Wochenende machte da keinen Unterschied), scheint die Zeit jetzt viel schneller vorbei zu fliegen. Das wird mir besonders bewusst, wenn schon wieder Zeit ist, sieben Fotos für den 7 Sachen Sonntag bei Anita zu machen. (Obwohl ich letzte Woche sogar ausgesetzt habe, wegen eines Letzte-Sachen-aus-Bamberg-holen-Aufenthalts in dieser hübschen Stadt.)

Einen Vorteil hat das allerdings: Ich kann mich nach Herzenslust freundlicheren Dingen widmen als der Abschlussarbeit:

Blättern. Immer noch in der "Analphabetin, die rechnen konnte", aber ich nähere mich dem Ende. // Reading in bed.
Schokoküken und Schokonikoläuse pellen. Landen die bei euch auch im Kuchen? // Preparing chocolate for baking.
Raue Mengen Muffins fürs Büro backen. // Muffins! Lots of muffins!
Stoffe vorbereiten... // Preparing fabric...
... und zu Hexagonen verarbeiten. // ... and turning it into hexagons.
Hexagone zusammensetzen und dabei unheimlich elegant aussehen. // Putting hexagons together while looking fabulously.
Ein längst überfälliges Projekt fertigstellen. // Finishing a project from... last summer, I guess.
Falls jemand neugierig sein sollte: Es handelt sich um Mandel- und Cranberry-Muffins, die ich morgen an meine Kolleginnen und Kollegen zu verfüttern gedenke. Das Rezept gibt's hier in meinem alten Blog. Wen eher das endlich fertiggestellte Projekt interessiert, den muss ich auf nächste Woche vertrösten - da werde ich das hier im Blog in seiner ganzen Pracht vorstellen.

Demnächst werde ich meine Jogginghose tatsächlich noch verlassen, denn ich gehe mit einer Batman liebenden Kollegin ins Theater. Das hab ich seit Jahren nicht mehr gemacht und freu mich riesig darauf! Aber vorher schaue ich noch nach, was andere Leute heute so getrieben haben.

Another week has passed. Wow, time is flying lately! After months of writing my thesis, no matter if it was weekday or weekend, I lost my feeling of time completely. It feels weird to have it coming back and it makes me want to do all the things right now.
Nevertheless, I had an enjoyable Sunday with loads of more or less creative coziness. But I'll change into something better looking than my sweatpants soon, as I want to go to the the theatre with a Batman loving colleague.

Kommentare:

  1. die analphabetin lasse ich mir gerade von frau thalbach vorlesen. so richtig warm geworden bin ich damit noch nicht. und dieses zeug mit den hexagons sollte ich auch mal probieren...
    sieht auf jeden fall nach einem sehr entspannten postmasterarbeitssonntag aus.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Frau Thalbach find ich toll (beide^^). Ich finde das Buch nicht schlecht, aber es hat mich bei weitem nicht so gepackt wie "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand". Allerdings packt mich derzeit sowieso kein Buch so ganz, deswegen nahm ich an, dass die "Schuld" bei mir liegt.
      Probier das mit den Hexagonen unbedingt mal! Man kann so viele schöne Sachen damit anstellen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich esse eigentlich allen Schokoladenkram einfach pur auf... ^^
    Die Sechsecke sehen ja echt hübsch aus in all den Lilatönen. =)

    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine gesamte Familie findet Vollmilchschokolade ohne alles ziemlich langweilig, deswegen bleibt der Kram immer liegen, bis sich jemand beim Backen erbarmt.
      Dankeschön. :) Ich wollte demnächst mal ein bisschen mehr zu dem Projekt zeigen, es sind nämlich wirklich noch eine ganze Menge mehr Lilatöne, die sich da tummeln werden.

      Löschen
  3. Ohja, Theatergänge sind schon schön und gönnt man sich viiiiel zu selten.
    Darum erstmal dafür ganz viel Spaß ;)

    Dein Sonntag bisher sah auf jeden Fall auch schon sehr spaßig aus. Ich hoffe, die Analphabetin gefällt dir ^^
    Schoko-weihnachtsmänner usw. gibts bei uns zum glück quasi gar nicht mehr, weil wir die weder noch essen - so einen Muffin hingegen würde ich jetzt total gerne futtern XD

    Die Hexis sehen übrigens wunderbar aus - machen mich mit meiner Lila-Liebe ja sehr happy ^^

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, den Spaß hatte ich tatsächlich. Ich weiß jetzt zwar wieder, dass ich andere Formen der Kultur mehr schätze, aber ich finde, hin und wieder ist es einfach auch schön, mal "was anderes" zu sehen.

      Die Analphabetin gefällt mir, aber ich muss gestehen: So ganz warm werden wir nicht miteinander. Der Hundertjährige ist da mein Maßstab und der hatte mich so sehr mitgerissen. An der Analphabetin lese ich ja jetzt schon drei Wochen herum. Allerdings: Ich hab derzeit drei angefangene Bücher und komme mit keinem voran. Es liegt also nicht unbedingt an denen. ;)

      Da ich knappe fünfzig Muffins gebacken habe, würde es gar nicht auffallen, wenn du einen wegfutterst. Ich hoffe, meine Kollegen haben morgen überhaupt so viel Appetit, mitten in der Fastenzeit.

      Hihi, jaaa! Lila ist so eine Farbe, mit der ich eine On-Off-Beziehung führe. Mal bin ich Feuer und Flamme für sie und dann mag ich sie wieder einige Zeit nicht sehen oder tragen. Im Moment bin ich wieder in einer Pro-Lila-Phase.

      Löschen
  4. Oh die Muffins sehen sehr gut aus!!! :-) Ich liebe Kuchen und Co! :-)
    Und Weihnachtsmänner landen bei uns auch regelmäßig im Teig! ;-)

    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich wusste, dass meine Familie damit nicht allein sein kann. Ich bin immer froh, wenn alle Weihnachtsmänner vor dem nächsten Winter vernichtet sind...

      Löschen
  5. Überfälliges Projekt? Das schlage ich heute leider um Längen, schätze ich. ;D
    Dafür besabbere ich mal eine Runde das Hexi-Projekt, das sieht so toll aus!

    Schokoküken und Schokonikoläuse in einer Mischung find ich übrigens sehr amüsant. Du musst für diese Menge wohl ein bisschen sammeln? ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, ganz so lange lag meines nicht. Allerdings war es ein Tauschobjekt und das ist der eigentliche Grund, warum ich ein schlechtes Gewissen habe/hatte.^^

      Es ist ja nicht meine Küche, gesammelt hat da meine Mutter. :D Aber ja, die 300g mit "Altlasten" zusammen zu bekommen, hat nur gerade so gereicht. (Ich habe aber auch noch Kuvertüre gehabt.)

      Löschen
  6. Ich frage mich schon immer, wie man es macht, dass Schokonikoläuse übrig bleiben - bei mir überlebt keiner eine Woche o:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle in diesem Haushalt wohnenden Personen finden Vollmilchschokolade eeeeeecht lame. :D
      Schokolade mit Nüssen oder so wird auch weggeatmet.

      Löschen
  7. Früher kamen die übrigen Nikoläuse und ähnliches bei uns auch in den Kuchen (oder auf's Brot, so Eszet-Schnitten-mäßig), aber mittlerweile bringen wir auch ganz viel zur Tafel oder so. Man kriegt immer soooo viel Zeug geschenkt, und ich kenne uns - wenn es bei uns in der Wohnung steht, wird es über kurz oder lang (eher kurz ...) eh von uns aufgegessen.

    Die Hexagonstoffe sehen schön aus! Das wird bestimmt wieder ein tolles Projekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Tafel geben ist eine gute Idee. Ich glaube, das werde ich längerfristig auch so halten, wenn ich in meiner eigenen Wohnung auch Schokodepots bemerken sollte.
      Wie gesagt: bei uns stehen Schokoweihnachtsmänner sonst wirklich häufig bis zum nächsten Winter im Schrank und warten auf Backaktionen...

      Dankeschön! Ich bin auch schon sehr gespannt, ob das am Ende so wird, wie ich mir das vorstelle. :)

      Löschen
  8. Du bist ja eine liebe Arbeitskollegin, warum backt mir niemand Muffins? *.* Das Hexagonprojekt sieht ja schon vielversprechend aus, so hübsche Farben! Da bin ich ja schon wieder sehr gespannt. Liebe Grüße! Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, warum dir niemand Muffins backt, vermutlich hast du einen verkehrten Arbeitsplatz. Hier backt ständig irgendjemand. :D
      Dankeschön! Ich bin auch gespannt. Es ist ja doch immer ein Unterschied zwischen Vorstellung und Realität. :)

      Löschen
  9. Oha, das sind wirklich so einige Muffins! Damit könntest du eine ganze Kompanie versorgen. ;)

    Und die Farben deiner Hexagone finde ich total schön. Ich mag diese Töne sehr.

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, es reicht vermutlich so ungefähr für die Hälfte meiner Kollegen. :D
      Vielen Dank!

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)