Freitag, 17. April 2015

Pancake Love

Vorgestern habe ich bei Tulpentag ein Rezept für grüne Pfannkuchen gefunden. Und Rucola im Kühlschrank entdeckt. Das muss Schicksal gewesen sein!

The day before yesterday, I discovered a recipe for green pancakes at Tulpentag. And some rocket in the fridge. What a merciful fate!

The perfect green of these pancakes matches the perfect green of these plates!
Einige von euch wissen vielleicht, andere nicht, wie sehr ich Pfannkuchen und Artverwandtes liebe. Als ich in Finnland war, trafen wir uns manchmal zu dritt bis zwölft in meiner Gemeinschaftsküche, um Pfannkuchenpartys zu feiern. Jeder brachte irgendetwas mit: mehr Mehr, mehr Eier, mehr Milch - oder Marmeladen, Eiscreme, Käse, Schokoriegel, Nutella, Schinken... alles, was ihr euch denken könnt. Und vermutlich mehr.

"Wir sollten zurückgehen und Pfannkuchen essen" ist nach wie vor einer der Sätze, die mein Lieblingsmitbewohner und ich einander schreiben, wenn wir unglücklich sind.

Some of you may, others may not know how much I love pancakes. When I was in Finland, we sometimes met in my common kitchen with three to a dozen of people to have pancake parties. Everyone brought something: more flour, more eggs, more milk - or jams, ice cream, cheese, chocolate bars, Nutella, ham, ... anything you can think of. Probably more.

"We should go back there. And have pancakes" is still one of the sentences one of my very favourite people from Turku and me write to each other when we're unhappy.


Habt ihr auch außergewöhnliche Pfannkuchen-/Crepe-/Galette-Rezepte? Und was legt ihr normalerweise oben drauf? 

Do you have any extraordinary pancake or crepe recipes? And what d you like to put on top of them?

Kommentare:

  1. Mh, warum steht jetzt bloß Rucola auf meiner Einkaufsliste für nächste Woche? Das sieht wahnsinnig lecker aus.
    Ich benutze Pfannkuchen auch ganz gerne, um sie in Currys zu dippen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte sogar ein bisschen zu wenig Rucola, mit mehr wird es sicher noch grüner - und noch leckerer. Weil ich nichts mehr für Pesto übrig hatte, musste ich darauf leider verzichten. In dem Fall empfehle ich, den Pfannkuchenteig selbst ganz ordentlich zu würzen. ;)

      Pfannkuchen in Curry klingt aber auch sensationell. Warum bin ich da eigentlich nie drauf gekommen? :D

      Löschen
  2. Ich finde, das Grün schaut etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber ich liebe Pfannkuchen und wäre neugierig, wie diese schmecken. Von daher probiere ich's vielleicht auch einfach mal aus :)
    Liebste Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nicht wüsste, dass es Rucola ist, wäre ich wahrscheinlich auch sehr skeptisch. :D
      Lass mich wissen, wie du sie fandest, wenn du's mal ausprobierst.
      Ich träume derweil von Himbeer-Pfannkuchen - nach diesem Experiment möchte ich jetzt alles mögliche in Pfannkuchenteig pürieren. :D

      Löschen
  3. Oh wie lecker...
    Wir essen unser “Eierkuchen“ immer mit gebratenem Speck und (jetzt bitte nicht lachen oder ekeln) Zucker und Zimt dass ist super lecker und ist durch ein Zufall passiert.
    Seitdem aber immer wieder
    Grüße und ein schönes WE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wirklich nach einer schrägen Kombination. Aber ich habe während einer der oben erwähnten Pancake-Partys auch mal die Nutella-Käse-Kombi ausprobiert (um die anderen zu schocken^^) und das war auch weniger eklig als gedacht. Warum also nicht auch Speck mit Zucker und Zimt?
      Ehrlich gesagt bin ich jetzt eher neugierig als angewidert. :D
      Dir auch ein schönes WE!

      Löschen
  4. Pfannekuchenparty - wie großartig :D
    Ich werde immer wieder schräg angeguckt wenn ich mir herzhafte Pfannekuchen mache. Mir schmeckt salzig halt besser als süß :D Besonders gerne mit vielen Gewürzen und Kräutern im Teig. Belegen dann gerne mit gebratenem Speck, Erbsen und Scheibletten Käse. Wenns ganz dekadent sein soll noch mit Hühnerbrust, Röstzwiebeln und Schmand :D Ich sollte nochmal Pfannekuchen machen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe von klein auf gelernt, dass man Pfannkuchen sowohl süß als auch salzig essen kann - meine Mutter macht die immer ungesüßt, sodass mein Vater Würtchen mit Senf reinwickeln kann.
      Deine Variante klingt aber auch saulecker! Wirklich dekadent, aber sooooo nomsig!

      Löschen
  5. Ich hab das Rezept direkt ausprobiert! Alleine der Farbe wegen schon! Die Pestofüllung war nicht ganz mein Ding (aber ich bin auch einfach kein großer Pestofan und finde grüne Füllung zu grünen Pfannkuchen auch irgendwie optisch sehr langweilig), aber die Pfannkuchen selber waren toll! Danke fürs Rezept teilen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege gerade, was man stattdessen für Füllung hineintun könnte, um die Farbe ein bisschen spannender zu machen. :D

      Löschen
  6. Mmmhhhh das klingt gut! Ich bin nicht so besonders verrückt nach süßen Sachen, deshalb mag ich pikante Pfannkuchen sehr. Dieen Frühling habe ich sie mit Bärlauch-Fetakäse-Füllung gemacht.
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bärlauch-Feta klingt auch sehr verlockend, danke für den Tipp! :)

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)